Denkmäler

Das historische Zentrum von Rethymno ist multikulturell, geschäftig, farbenfroh und gut erhalten, geschichts- und kulturträchtig und seit 1600 v. Chr. bewohnt. Man kann die Schritte des Einflusses der osmanischen, arabischen und venezianischen Herrschaft verfolgen, der der Stadt ihre einzigartige kulturelle Identität gab. Gehen Sie auf den schmalen Straßen von Rethymno spazieren und entdecken Sie unsere Wurzeln, während Sie historische Nachstellungen genießen.

Brunnen Rimondi

Der Brunnen Rimondi befindet sich auf dem Platz Titou (Platia Titou), er wurde 1626 vom Stadtverwalter A. Rimondi gebaut und war die Hauptwasserquelle der Stadt. Er liegt samt der Loggia und einem heute nicht mehr vorhandenen Uhrenturm im alten venezianischen Platz und verfolgt die Architekturmodelle des Markusplatzes in Venedig. Heute wie damals sprudelt das Wasser aus den drei Löwenköpfen hervor.

Loggia

Die Loggia liegt in der Straße Paleologou und wurde während des 16. Jh. von Michele Sanmicheli gebaut. Sie ist ein berühmtes Gebäude im Stadtzentrum und war ein Treffpunkt der Edelleute. Während der osmanischen Herrschaft diente sie als Moschee. Heutzutage dient die Loggia als Museum für Artefakten-Kopien.

Moschee Neratzes

Während der venezianischen Herrschaft war die Moschee Neratzes, die in der Straße Emmanouil Vernardou liegt, eine Kirche, die der Heiligen Maria Agustina gewidmet wurde. Der Tempel wurde 1657 die zentrale Moschee der Stadt mit erweiterten Änderungen wie z.B. dem Bau der osmanischen Kuppel. Das Minarett wurde 1890 gebaut und der Befehl war "Bilden sie das schönste Minarett im Osten". Es ist das höchste Minarett in Rethymno und vielleicht das am besten erhaltene Minarett auf Kreta. Heutzutage dient die Moschee als das Gemeindekonservatorium.

Alter Hafen - Leuchtturm

Der alte venezianische Hafen und der Leuchtturm sind ein Muss für jeden Besucher. Die Gebäude am Hafen entlang wurden von den Osmanen gebaut aber im Eingang liegt das venezianische Zollhaus noch, das heutzutage als Info-Point dient. Der Leuchtturm geht auf die osmanische Periode zurück. Sein Gründer war Mehmet Allie, der von 1830 bis 1840 der Gouverneur von Kreta war. Ausgemustert aber stolz erinnert der Leuchtturm von der Hafeneinfahrt aus an längst vergangenen Zeiten.

Moschee Kara Musa

Am Anfang der Straße Arkadiou befindet sich die Moschee Kara Musa Pasa, die in den 1660er Jahren von Kara Musa Pasa gegründet war. Die kleine Kuppel neben der Moschee soll das Grab von Kara Musa Pasa, der 1692 gestorben ist, sein. Heutzutage beherbergt die Moschee Kulturveranstaltungen.

Tor Guora

Das Tor Guora ist der einzige Rest der venezianischen Mauern in Rethymno. Es war gebaut, wenn Jacomo Guoro (1566 - 1568) der Stadtverwalter war. Es war ein innerer Bruch eines bedeckten Fußwegs, der durch die Befestigungsmauer von Santa Veneranda die Mauern überschritt. Der geflügelte Löwe, der das Symbol der Venezianer war und auf dem Tor stand, befindet sich heutzutage im Hof der Loggia.

Kathedrale

Die Kathedrale ist dem Eintritt der Theotokos gewidmet. Das ist der Grund, wofür sie auch Megali Panagia (Große Heilige Maria) heißt. Die alte Kirche, die 1844 gebaut wurde, wurde 1941 durch ein Bombardment zerstört und schließlich 1956 abgerissen. Im neuen Gebäude jedoch gibt es den gleichen Altar aus Holz und die Ikonostase wurde 1852 von berühmten griechischen Künstlern gebildet.

Stadt von Rethymno

Rethymnos mediterranes Flair, lebendige Landschaften, Altstadt – Architektur, archäologische Stätten, meilenweite Sandstrände und malerische Bergdörfer werden Sie mit einem multikulturellen und zugleich Entspannungserlebnis belohnen. Steigen Sie aus den normalen Touristenpfaden aus, in die Jahrhunderte des Renaissance – Griechenlands. Stolze Kulrur Vergangenheit und Naturschönheit in einem.

Newsletter

Kontakt

Tourismusabteilung der Gemeinde von Rethymno
  tourism (@) rethymno.gr
  +30 28310 21459
  +30 28310 21459
  20 El. Venizelou Str, 74100, Rethymno

Bleiben Sie in Kontakt

  

facebook instagram tripadvisor
Teilen Sie Ihre Erinnerungen Senden Sie Fotos